Landesbegegnung „Schulen musizieren“ 2018

Nach vierjähriger Pause war es endlich wieder soweit: unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig fand am 7. und am 10. September 2018 die Landesbegegnung „Schulen musizieren“ in Rheinland-Pfalz statt.

 

Im Rahmen von fünf Begegnungskonzerten an Schulen in Ludwigshafen, Kaiserslautern und Koblenz sowie an den Universitäten von Landau und Mainz nahmen insgesamt 1.400 Schülerinnen und Schüler teil. Die mehr als 40 Musikensembles stammten aus Schulen mit unterschiedlichen Schulformen und hatten eine musikalische Bandbreite von Musical-AGs über Streichorchester und Big Bands bis hin zu Chören und einer auf Neue Musik spezialisierten Formation. 

 

Alleine diese Zahlen und Fakten verdeutlichen, wie abwechslungsreich die einzelnen Programme gestaltet waren und welch reichhaltiges Musikleben die Schulmusik in Rheinland-Pfalz zu bieten hat. Und die mitwirkenden Schülerinnen und Schüler lernten die musikalische Arbeit anderer Schulen kennen, knüpften neue Kontakte und tauschten sich über ihre Erlebnisse rund um die Musik aus.

 

„Schulen musizieren“ ist eine bundesweite Veranstaltungsreihe des Bundesverbandes Musikunterricht (BMU). In jährlichem Wechsel finden Landesbegegnungen in allen Bundesländern und eine Bundesbegegnung an wechselnden Orten statt. Auch wenn es sich um keinen Wettbewerb handelt, werden die zu den Bundesbegegnungen eingeladenen Ensembles bei den Landesbegegnungen ausgewählt. So darf das Orchester des Albert-Schweitzer-Gymnasiums aus Kaiserslautern Rheinland-Pfalz bei der 20. Bundesbegegnung 2019 im Saarland vertreten.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Ausgewählten und ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden für ihr begeisterndes Musizieren!